MarkFits, Maßgeschneiderte Jeans, Massjeans, Herren Jeans, Damen Jeans, Selvage Denim, Raw Denim, Bootcut Jeans, Skinny Jeans, Regular Jeans, Custom-Made Jeans, Bespoke Jeans, tailor made jeans

Blog

DAMENJEANS

Welcher Schnitt und welche Passform passt zu mir?


Flacher Po, wenig Taille, wunderschön schlanke Beine, oder eher ein toller und muskulöser Oberkörper mit breiten Schultern und einer geraden Hüfte? Voller Busen, schmale Hüfte, schlanke Beine? Zierliche Schultern und Hüften, wenig Taille?

So unterschiedlich die Figurentypen sind, so vielfältig auch das Angebot an Passformen und Schnitte der Jeans. Welche Jeans ist die richtige für deine Figur? Welche zaubert mir Kurven und welche schummelt schnell ein paar Pfunde weg?


Egal, ob du zu den Jeans Enthusiast gehörst, die ihre Jeans beinahe täglich tragen. Jeans bleiben auch in dieser und in der nächsten Saison topaktuell!

Nimm dir daher ruhig etwas Zeit um die perfekte Jeans mit der idealen Passform und dem besten Schnitt für dich zu finden.

Bei einer Jeans unterscheidet man, zwischen der Passform und dem Schnitt. Die Passform bestimmt wie eng die Jeans über dem Gesäss- und Oberschenkelbereich liegt, der Schnitt ist für den unteren Bereich der Jeansbeine (vom Knie bis zum Saum) verantwortlich.

Jeans Passformen: Slim Fit, Regular Fit, Loose Fit

Jeans Schnitte:Straight Cut, Bootcut, Skinnyjeans, Tapered Jeans, Marlene Jeans, Boyfriend Jeans, Karottenjeans, Röhrenjeans, Hüftjeans, Flared Jeans, Wide Leg Jeans

Neben der idealen Passform und dem besten möglichen Schnitt, spielen auch die richtig gewählten Gesässtaschen und die passende Denim Farbe eine tragende Rolle ob dir die Jeans passt, resp. ob die Jeans zu dir passt.
 

Wenig Taille, flacher Po und lange, schlanke Beine.
Grosse Damen können, dank ihren langen, schlanken Beinen fast jede Jeansform tragen. Eine Bootcut oder auch Schlaghose zaubert schöne Kurven. Die Skinny Jeans bringt die Beine toll zur Geltung. Eine etwas weitere Jeans, wie die Boyfriend oder Marlene Jeans, lassen den Oberkörper zierlicher erscheinen.

Bitte verzichte auf tief sitzende oder dicht beieinander liegende Gesässtaschen. Diese lassen den Po noch flacher wirken. Auch ein dunkler Denim ist nicht ideal, da er optisch eher Volumen weg nimmt.


Schmale Taille, flacher Po und kurze Beine
Super für mehr Kurven sind helle Jeansstoffe sowie Stickereien, Klappen, Knöpfe oder Reissverschlüsse auf den Gesässtaschen. Ausserdem sind auf die Figur platzierte Gesässtaschen sehr hilfreich. Wir können die Gesässtaschen deiner Massjeans gerne auf Wunsch etwas weiter auseinander platzieren. Dabei werden die Taschen, deinen Massen entsprechend, weiter auseinander platziert und/oder auch schräg angesetzt. Falls so gewünscht, kannst du dies so bei "Extras" in unserem Konfigurator wählen.

Ein hoher Bund (kann bei den Massen so bestimmt werden) kann die Jeans optisch verlängern. Auch etwas Schlag (Bootcut, Flare Jeans) hilft dabei die Beine optisch zu verlängern.
Verzichte auf eine Boyfriend-Jeans, damit wirkst du noch kleiner.


Schöne zierliche Schultern und Hüften, wenig Taille
, lange, schlanke Beine.
Das beste für eine schmale Taille mit zierlicher Hüfte sind Jeans mit einer schmalen Passform (Slim Fit) und geraden Beinen (Straight-Cut).


Schöne zierliche Schultern und Hüften, wenig Taille, kurze Beine

Das beste für eine schmale Taille mit zierlichen Hüften sind Jeans mit einer schmalen Passform (Slim Fit) und geraden Beinen (Straight-Cut). Ein hoher Bund (kann bei den Massangaben so bestimmt werden) kann die Jeans optisch verlängern. Auch etwas Schlag (Bootcut, Flare Jeans) hilft dabei die Beine optisch zu verlängern. Verzichte auf eine Boyfriend-Jeans, damit wirkst du noch kleiner.

Je dunkler die Jeans, umso schlanker und grösser wirkst du.


Grosser Busen, ausgeprägte Taille, rundliche Hüften und ein Po mit Hingucker-Effekt
Greife zu einer Jeans mit einem dunklen Denim und einem leichten schlag (Bootcut). Dadurch wirkt deine Silhouette schlanker. Super sind kleine Gesässtaschen mit geringem Abstand zueinander. Wenn die Gesässtaschen dazu noch tief sitzen, dann wirkt dein Po flacher. Wir können die Gesässtaschen deiner Massjeans gerne auf Wunsch etwas näher aneinander platzieren und tiefer ansetzten. Dabei werden die Taschen, deinen Massen entsprechend platziert und angesetzt. Falls du dies so wünscht, kannst du dies bei "Extras" in unserem Konfigurator wählen.

Verzichte auf helle Waschungen und einen engen Schnitt. Auch fehlende Gesässtaschen lassen deinen Po noch breiter wirken. Ausserdem sind Gesässtaschen mit Verzierungen etc. kontraproduktiv.


Hast du ausserdem kurze Beine, wähle am besten einen hohen Bund (kann bei den Massangaben bei den Schrittmassen so bestimmt werden). Dies kann die Jeans optisch verlängern. Verzichte auf eine Boyfriend-Jeans, damit wirkst du noch kleiner.



Besondere körperliche Eigenschaften

Kleiner Bauch
Bei einem Bäuchlein und sehr dünnen Beinen solltest du zur Röhrenjeans greifen. Diese setzt deine Figur perfekt in Szene. Auch sehr gut sind Stickereien auf den Taschen, die einen Po zum Blickfang machen und vom Bäuchlein ablenken. Jeans mit einem hohen Bund (kann bei unseren Massjeans frei gewählte werden) sind auch super, damit können die kleinen Polster geschickt kaschiert werden. Ja nicht zur Low-Rise Jeans greifen. Die Jeans mit kurzem Schritt bringt erbarmungslos jedes Bauchpölsterchen zum Vorschein. Sehr geeignet sind die zur Zeit modischen Marlenehosen, oder Jeans im Marlenestyle.
 

Kräftige Oberschenkel
Dunkle Waschungen strecken das Bein. Ideal sind Bootcut Jeans oder Marlene-Jeans. Auf helle Waschungen, sowie verzierte Gesässtaschen sollte verzichtet werden. Gar nicht gut sind Skinnyjeans, welche schonungslos sämtliche Pölsterchen zeigen.


Grosser Po
Bist du im Besitz eines etwas grösseren Po's und möchtest du diesen etwas kleiner Wirken lassen, dann wähle am besten Gesässtaschen ohne Stickereien oder Verzierungen. Jeans ohne Taschen sind aber tabu, denn der schlichte Schnitt würde deinen grossen Po noch breiter wirken lassen. Möglichst kleinen Gesässtaschen, die dicht beieinander liegen, sind auch sehr hilfreich. Je näher sie an der Mittelnaht angebracht sind, desto kleiner wirkt dein Po. Vorsicht bei Taschen, die tief angebracht sind, die lassen den Po flach erscheinen. Möchtest du, dass wir deine Massjeans mit geeigneten Taschen fertigen, dann wähle dies bitte im Konfigurator, bei der Option "Extras".


Kleiner oder flacher Po
Hast du einen kleinen oder flachen Po, dann entscheide dich am besten für eine Bootcut. Sehr gut sind auch etwas höher geschnittene Jeans (Hight Rise = längerer Hosenschritt) mit möglichst grossen Gesässtaschen, da die den Po fülliger und runder wirken lassen. Ausserdem gilt, je weiter die Taschen auseinander stehen, umso fülliger wirkt dein Po. Auch eine Ziernaht auf den Gesässtaschen setzt den flachen Po gut in Szene und lässt ihn grösser erscheinen. Die Taschen dürfen auch mit Klappen/Patten versehen und etwas höher angebracht sein. Wirkt dein Po immer noch zu klein/flach, dann lass die Gesässtaschen schräg ansetzten.​ Sehr gerne können wir die Gesässtaschen deiner MarkFits Massjeans entsprechend schneiden und anlegen. Du kannst dies in unserem Konfigurator, bei der Option "Extras", so wählen.


X- Beine

Du hast X-Beine und möchtest diese so gut wie möglich kaschieren? Am besten entscheidest du dich für Jeans, die etwas weiter geschnitten sind. Wie z.B. eine Regular Fit oder Loose Fit Jeans mit Straight-Cut oder Boyfriend Cut. Auch Jeans mit ausgestellten Beinen (Bootcut), eignen sich optimal zum Kaschieren von deinem kleinen Defizit.
Verzichte auf Jeans im Karottenschnitt. Diese betonen die Beine und somit die X-Form zu sehr. Auch bei eng geschnittenen Hosen (Slim Fit und Skinny Cut) liegt der Fokus zu sehr auf der Betonung der Beine, daher solltest du auch diesen Schnitt besser nicht wähle


O- Beine
Du hast O-Beine und möchtest diese kaschieren? Trage eine Jeans mit einem geraden Bein (Straight Cut) oder eine Bootcut, die ab dem Knie etwas weiter wird. So vertuschst du clever den O-Bein-Ansatz. Achte außerdem auf die richtige Länge der Jeans. Sie darf unten ruhig ein bisschen auf den Schuhen aufliegen. Verzichte auf Slim Fit Jeans, diese betonen die Beine zu sehr.