MarkFits, Maßgeschneiderte Jeans, Massjeans, Herren Jeans, Damen Jeans, Selvage Denim, Raw Denim, Bootcut Jeans, Skinny Jeans, Regular Jeans, Custom-Made Jeans, Bespoke Jeans, tailor made jeans

Blog

Wie wasche ich meine Jeans am besten? Tipps für die richtige Pflege:

Mit der richtigen Pflege lässt sich der Verschleiss durchs Waschen hemmen und die Farbe und Form bleibt lange erhalten.

Nimm dir etwas Zeit, denn es lohnt sich! Jeans kommen nie aus der Mode und können durch das richtige Wasch jahrelang Freude machen. Es gab mal eine Zeit da hat man sich mit seiner Jeans in eine Wanne gelegt um die Jeans auf die optimale Form zu bringen. Je heisser das Wasser, um so enger wird die Jeans. Dank Elasthan sind diese Zeiten zum Glück vorbei. Auch dank unseren Massjeans, welche Ihnen direkt auf den Körper geschnitten werden.


Wie oft soll ich meine Jeans waschen?
Nicht all zu oft, aber auch nicht nur einmal pro Jahr! Jeans mit einem "Rinse"-Denim, der vorgewaschen wurden, kannst du nach 4-5 mal Tragen waschen, versuche aber das Waschen, so lange wie möglich, hinaus zu zögern.
 

Man kann die Jeans manchmal auch gut nur auslüften oder wenn sie etwas strenger riecht in einer Tüte ins Gefrierfach legen, dies tötet alle Keime ab. Zu häufiges Waschen kann die Form verändern und den Stoff ausbleichen. Eine weitere super Möglichkeit ist es die Jeans ins Bad zu hängen, wenn du heiss duscht! Dies wirkt wie eine sanfte Dampfreinigung
 

Handwäsche, das Beste für deine Jeans!
Am besten legst du die Jeans eine Stunde in kaltes bis leicht warmes Wasser und gibst ein wenig hellen Essig (ca. 1 dl) dazu. Der Essig reinigt die Jeans auf natürlich und sanfte Weise und schützt die Farbe vor dem Auswaschen. Der Essiggeruch wird, sobald die Jeans trocken ist, wieder verschwinden.


Wie soll ich meine Jeans in der Maschine waschen?
Fall die Maschinenwäsche bevorzugt wird, unbedingt vor dem Waschen, die Taschen der Jeans gut kontrollieren, ob sich nichts mehr darin befindet, wie Schlüsselbund, Handy oder Taschentücher.

Die Jeans zugeknöpft, resp. mit geschlossenem Reissverschluss auf Links drehen (so, dass die Innenseite, Aussen ist) und, bei sehr starker Verschmutzung, mit maximal 40 Grad waschen. Am besten ist es jedoch die Jeans bei nur 30 Grad zu waschen. Hohe Temperaturen lassen die Farbe ausbluten. Achte darauf, nicht mehr als drei Jeans auf einmal zu waschen, um Falten und Streifen zu vermeiden, und nur ähnliche Farbtöne miteinander zu mischen.


Welches Waschmittel soll ich verwenden?
Am besten Fein- oder Colorwaschmittel verwenden. In Vollwaschmittel sind meistens Bleichmittel enthalten, die die Färbung der Jeans schnell ausbluten lassen. Verzichte, vor allem bei Stretchjeans, auf Weichspüler: Er kann die synthetischen Fasern zerstören und so zum Ausleiern führen.
 

Wie soll ich die Jeans trocknen?
Direkt nach dem Waschen, wenn die Jeans noch feucht ist, wieder auf rechts zurück drehen und die Naht an den Beininnenseiten glatt ziehen um die Jeans in Form zu bringen. Am besten lässt man die Jeans draussen trocknen, falls dies nicht möglich ist, normal zu Hause oder in einem Wäscheraum. Das gute bei den Jeans ist, dass diese nicht gebügelt werden müssen. Der Stoff glättet sich beim Tragen von selbst. Bitte trockne die Jeans auf keinen Fall im Trockner! Der Trockner lässt den Denim ausbleichen.

Mach deiner Jeans hin und wieder einen Gefallen und hängt sie bei einer lauwarmen Sommernacht draußen auf. Die Fasern können dabei herrlich entspannen und tief durchatmen. Sie quellen dabei ein wenig auf und bringen sich wieder in Form.
 

Funktioniert dies auch mit meiner schwarzen Jeans?
Schwarzen Jeans können bei der falschen Pflege sehr schnell die Farbe verlieren. Wenn Sie auf "Nr. Sicher" gehen wollen, dann waschen Sie die schwarze Jeans auf links gedreht, zuerst in kaltem Wasser mit einer Tasse hellem Essig als Farbstabilisator. Die Jeans nach diesem Waschgang noch einmal mit kaltem Wasser und mit etwas Waschmittel waschen. Die Jeans dann zum Trocknen aufhängen.

 

Hier die Zusammenfassung:

Die Jeans am besten nur im kalten Wasser mit etwas Essig eine Stunde einlegen.

Falls mit Waschmaschine, die Jeans auf links drehen und bei maximal 40 Grad waschen, falls sehr verschmutzt. Am besten ist es die Jeans nur bei max. 30 Grad zu waschen.

Nicht mehr als drei Jeans auf einmal waschen, um Falten und Streifen zu vermeiden.

Nur ähnliche Farbtöne miteinander waschen

Am besten Fein- oder Colorwaschmittel verwenden und auf Weichspüler verzichten.

Die Jeans nicht in den Trockner legen! Am besten die Jeans in der Mitte Falten und auf eine Wäscheleine oder einen Kleiderständer legen um zu trocknen.